Sanierung Goldstein

Aussenansicht_Goldstein

Das denkmalgeschützte Gebäude im Stadtzentrum von Schaffhausen wird einer Sanierung unterzogen. Um mehr Wohnraum zu schaffen, werden die Büro- und Gewerbeflächen reduziert.​ Die Wohnungen werden im Innenhof neu über Laubengänge erschlossen (ab 1. OG).

Laubengänge und Innenhof

Heizung

Die bestehende Grundwasserfassung wird als Wärmequelle für eine Wärmepumpe verwendet, welche die Heizwärme sowie das Brauchwarmwasser erzeugt. Zur Spitzenlastabdeckung wird ein Gasheizkessel installiert. Die Grundwasserrückgabe erfolgt über den Gerberbach.

Lüftung

In den Wohnungen werden die gefangenen Räume sowie Nasszellen mit Einzelrohrventilatoren be- und entlüftet. Die Gewerbeflächen im EG werden mittels Monoblock in der Lüftungszentrale belüftet, wobei die Zu- und Abluft bis an die Mietfläche geführt wird.

Sanitär

Das gesamte Wasser- und Abwassernetz wurde ersetzt. Für zukünftige Mieter im EG wurden entsprechende Mieteranschlüsse vorgesehen.

Minergie

Denkmalschutz

Auftraggeber

AXA Anlagestiftung Immobilien Schweiz Gemischt

Generalplaner

Baumberger Wassermann AG, 8002 Zürich

Elektroplanung

WKS Partner AG, 8200 Schaffhausen

Nutzung

Wohnen, Gewerbe

Ausführungsdauer

2020–2021

Bausumme

ca. CHF 1.75 Mio.

SIA-Phasen

31-51/53

Gewerke

Sanitär, Lüftung, Heizung, Koordination

Wir verarbeiten Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz-Richtlinie.

Datenschutz